logotype

Neue und bisher unbekannte Klänge in der ehem. Synagoge Niederzissen

Musiker begeisterten mit Cembalo, Harfe und Irish Uilleann Pipes

Niederzissen. Einen weiteren Glanzpunkt in der Reihe der musikalischen Veranstaltungen setzten jetzt Tom Kannmacher und Hubert Arnold in der ehem. Synagoge Niederzissen. Begeistert lauschten die Zuhörer im voll besetzten Synagogenraum den teils fremd anmutenden Klängen, die die beiden Künstler den Instrumenten Irish Uilleann Pipes, Cembalo und keltischer Harfe entlockten. Tom Kannmacher erklärte dabei nicht nur die Instrumente, sondern erläuterte auch die klassischen Musikstücke.

 Gentlemen Piper

Im zweiten Teil des fast zweistündigen Konzertes erklangen Musikstücke aus der Oper „Brian‘s Tochter“. Dabei handelte es sich um eine fiktive Oper, die aus Liedme-lodien und Instrumentalstücken verschiedener Komponisten und Texten von Tom Kannmacher und Hubert Arnold zusammengefügt wurden. Die verzwickte und fast aussichtlose Liebesgeschichte wird umrahmt von Tänzen, Vogelgesang und endet im Triumph der wahren Liebe mit einem finalen Freudentanz. Die Zuhörer bedankten sich stehend mit frenetischem Applaus und so bekamen sie von den beiden Künstlern zwei Zugaben geschenkt.

Gisela Reichrath vom Kultur- und Heimatverein bedankte sich bei den Künstlern und den Gästen, von denen sich spontan bereits einige für die Veranstaltung im November anmeldeten. Nähere Informationen zum Jahresprogramm gibt es beim Kultur- und Heimatverein als auch in Internet unter www.ehem-synagoge-niederzissen.de.

istanbul escort halkalı escort mecidiyeköy escort ataköy escort avrupa yakası escort